Literarischer Gang durch die Altstadt

Der Reiter ist einer der großen Gelehrten unster den Sachsenkönigen. Foto: Thessa Wolf
Der Reiter ist einer der großen Gelehrten unster den Sachsenkönigen. Foto: Thessa Wolf

Dem Dichter Gottfried Herder verdankt Dresden den Namen Elbflorenz. Dessen medienwirksam geäußerter Wunsch „Blühe, deutsches Florenz, mit deinen Schätzen der
Kunstwelt!“ erfüllte sich: Die Stadt zog immer mehr Kulturtouristen an, der Geheimtipp wurde zum Selbstläufer.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski bezeichnete die Stadt als „Schatz in der Tabakdose“. Um Dichter, Denker und Literaten, die Dresden besucht oder in ihr gelebt haben,
geht es auf einer Führung mit Matthias Stresow. Dabei kommen berühmte Schriftsteller wie Hans Christian Andersen, Gerhart Hauptmann, Erich Kästner, E. T. A. Hoffmann
oder Friedrich Wolf zu Wort.

Die Teilnehmenden erfahren, wo Heinrich Mann seine Lehre begann oder wo der junge Theodor Fontane in Apothekerschränken kramte. Erwähnt
wird auch, was Balthasar Permoser seinerzeit über die Wertigkeit von Bärten aufschrieb. Nicht fehlen dürfen auf diesem „Weg durch die Topografie des Geists von Dresden“,
wie Matthias Stresow seinen Spaziergang nennt, die Namen Martin Andersen Nexö, Jozef Ignacy Kraszewski und natürlich Friedrich Schiller.
Der freilich schimpfte die Einheimischen ein „zusammengeschrumpftes, unleidliches Volk“. Denn nicht alle Berühmtheiten vergangener Epochen waren so begeistert von den
Dresdnern wie Herder oder Andersen. Grillparzer beispielsweise verglich sie gar mit „quäkenden Fröschen“, deren Sprache sein Ohr beleidige.
Das Ohr der Dresdner wiederum erreichten Sprachen aus aller Herren Länder. Aus Österreich kamen Auguste Lazar und Oskar Kokoschka, aus Dänemark
Gjellerup, aus Italien Casanova, aus Amerika James Fenimore Cooper, aus Norwegen Henrik Ibsen. Mancher der Gäste blieb und liegt auf einem der Dresdner Friedhöfe begraben.
Tonangebende deutsche Literaten wie Ludwig Tieck, Joachim Ringelnatz und Gustav Nieritz bilden ebenso Stationen dieser denkwürdigenTour. (UG)

Dichter, Denker, Literaten – Eine LiteraTour
am 17.3. und 19.8. jeweils
um 11 Uhr ab Zwingerbrücke vor
dem Kronentor, Karten zu 8/6Euro
ohne Anmeldung am Treff, Tel. 0351
8044557, www.igeltour-dresden.de 

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.